Springe zum Inhalt

Kulturdenkmäler in Nastätten

Als Quelle dient das Denkmalverzeichnis des Rhein-Lahn-Kreis Stand Juni 2020.

An der Aktualisierung des Denkmalverzeichnisses wird ständig gearbeitet.

Hinweise und Korrekturen sind ausdrücklich erwünscht.

Das Verzeichnis erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Evangelische Pfarrkirche St. Salvator
Paul-Spindler-Straße 2

Westturm, spätromanisch, Spitzhelm spätgotisch, Chor 1479, Schiff 1774 erneuert;

Gesamtanlage mit Kirchhof mit alter Einfriedung und Pfarrhaus (Paul-Spindler-Straße 4a)


Katholische Pfarrkirche
St. Peter und Paul Kirchgasse 7

fünfachsiger Bruchsteinsaal

Erbaut 1655/56

auf dem Kirchhof Grabmal des Freiherrn Franz Georg von Sohlern, gestorben †1825


katholisches Pfarrhaus
Kirchgasse 2

Fachwerkbau verputzt und verschiefert

Mansarddach um 1800


Adolfsplatz Kriegerdenkmal

Kriegerdenkmal 1870/71

Einweihung 1894


Bahnhof Nassauischen Kleinbahn
Bahnhofstraße 20-22

ehem. Bahnhof der Nassauischen Kleinbahn

Industriefachwerk mit Klinkerausfachung

erbaut 1900


Fachwerkhaus
Borngasse 3

Fachwerkhaus, verputzt und verschiefert

ca. 18. Jahrhundert


ehem. Sohlern´scher Hof
Borngasse 12

Herrenhaus eines ehem. Adelshofes

Walmdachbau, teilweise Fachwerk

ca. 1690-92 unter Verwendung älterer Teile

Architekt wohl J. C. Sebastiani


ehem. Kaiser-Wilhelm-Heim
Borngasse 14A und 14B

Krüppelwalmdachbau teilweise Fachwerk

Anfang 20. Jahrhundert


kubische Mansarddach-Villa
Brühlstraße 2

erbaut um 1921


Friedhof Grabstätte Friedhofsweg

Friedhof Grabstätte Justizrat M. Schenk †1879


Wohnhaus
Oberstraße 2

verputzt und verschiefert

mittelalterliches Fachwerk

Kniestock um 1920/30


Wohnhaus
Oberstraße 4a

Fachwerkhaus


Wohnhaus
Oberstraße 8-10

Doppelhaus Fachwerkbau verputzt

ca. 17./18. Jahrhundert


Fachwerkhaus
Oberstraße 20

Fachwerkbau verputzt

Um 17./18. Jahrhundert


Krüppelwalmdachbau 
Oberstraße 24

Krüppelwalmdachbau

2. Hälfte 18. Jahrhundert


Fachwerkhaus
Oberstraße 26

Fachwerkhaus verputzt und verschiefert

um 17./18. Jahrhundert


Hofanlage Fachwerkhaus
Oberstraße 36

Hofanlage Fachwerkhaus teilweise massiv

ca. 1700

Fachwerkstall und Scheune


Hahnenmühle
Oranienstraße 2

stattlicher Putzfachwerkbau

Krüppelwalmdach

1. Hälfte 19. Jahrhundert

Rückwärtig Grabenführung mit später geschlossener Radkammer Mühlenausstattung


Fachwerkhaus
Paul-Spindler-Straße 1

Fachwerkhaus

um 1845

Fachwerk um 17./18. Jahrhundert


evangelisches Pfarrhaus
Paul-Spindler-Straße 4a

villenartiges Wohnhaus

erbaut 1912


Amtsapotheke
Poststraße 1

stattliches Wohn- und Geschäftshaus

verkleidet und verschiefert

1. Hälfte 19. Jahrhundert


Fachwerkhaus
Poststraße 16

Fachwerkhaus verputzt und verschiefert

ca 17./18. Jahrhundert


Wohnhaus
Rheingaustraße 2-4

Wohnhaus verputzt und verkleidet

im Kern mittelalterlicher Fachwerkbau


Wohnhaus
Rheingaustraße 2-4

Wohnhaus verputzt und verkleidet

im Kern mittelalterlicher Fachwerkbau


Putzfachwerkbau
Rheingaustraße 3

klassizistischer Putzfachwerkbau teilweise verschiefert

Krüppelwalmdach

ca.1834


Fachwerkhaus
Rheingaustraße 5

Fachwerkhaus

ca. 1600


Fachwerkhaus
Rheingaustraße 6

stattliches Fachwerkhaus verputzt

ca. 16./17. Jahrhundert

Mansarddach 18. Jahrhundert


Fachwerkhaus
Rheingaustraße 15

Fachwerkhaus verputzt

ca. 16./17. Jahrhundert


Scheune
(neben) Rheingaustraße 20

Scheune verputzt und verschiefert

ca. 1779


Fachwerkhaus
Rheinstraße 12

Fachwerkhaus teilweise massiv und verputzt

ca. 18. Jahrhundert


Altes Rathaus
Römerstraße 1

Bis 1970 Rathaus der Stadt Nastätten

Fachwerkbau teilweise massiv, verputzt und verschiefert erbaut 1609

mehr


barocker Walmdachbau
Römerstraße 2

siebenachsiger barocker Walmdachbau

Ladeneinbau

Gesamtanlage mit Wirtschafts- bzw. Nebengebäude

Umfassungsmauer einschließlich Hofeinfahrt


Wohn- und Geschäftshaus
Römerstraße 23

dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus verputzt

19. Jahrhundert


dreigeschossiges Gasthaus „Zur Krone“
Römerstraße 25

dreigeschossiges Gasthaus verputzt

3. viertel 19. Jahrhundert


Wohn- und Geschäftshaus
Römerstraße 31

klassizistisches Wohn- und Geschäftshaus verputzt

ca. 2. Viertel 19. Jahrhundert

bauzeitliche Freitreppe aus Lahnmarmor


Fachwerkhaus
Römerstraße 33

Torfahrthaus

Teilweise Zierfachwerk

ca. 18. Jahrhundert


Zur Lilie
Römerstraße 49

ehemaliges Gasthaus Zur Lilie

Fachwerkbau, teilweise massiv

Krüppelwalmdach

ca. 1630


Hof Schwall
südlich der Stadt am Mühlbach

gutshofartige Anlage

stattlicher Krüppelwalmdachbau

ca. 1779

Gesamtanlage mit kleinem Wohnhaus

verputzt und verschiefert ca. wohl 1. Hälfte 19. Jahrhundert

zwei Scheunen - 2. Hälfte 19. Jahrhundert

umfriedetem Hausgarten

Sauerbrunnen um 1860 gefasst


Schwaller Mühle
südlich der Stadt am Mühlbach

stattliches Fachwerkhaus verputzt

Krüppelwalmdach

ca. 18. Jahrhundert

Gesamtanlage mit Fachwerkscheune und Hausgarten


Jüdischer Friedhof
südwestlich der Stadt

von einer Mauer umgebenes Areal mit ca. 65 Grabsteinen

19. und 20. Jahrhundert


Teilen