Springe zum Inhalt

Altes Rathaus

Quelle: Stadtarchiv

Das Gebäude wurde 1609 erbaut und zählt somit zu den ältesten Bauten in unserem Nastätten. Auf der Zeichnung sind die früheren Gegebenheiten um das Rathaus recht fantasievoll dargestellt. Das Gebäude stand direkt am Ufer des damals oberirdisch verlaufenden Lohbachs. Da zwischen dem Bachbett und der Rathausfront kein Gehweg möglich war, stand ein Teil des Rathauses höchst wahrscheinlich auf Stützpfeilern, die einen Durchgang Richtung Oberdorf ermöglichten. Erst 1840, nach Überwölbung des Lohbachs, wurden dann die Stützpfeiler ausgemauert. Es entstand auf der Ecke der „Bolles - eine Gefängniszelle -, in der aber auch wandernde Handwerksgesellen übernachten konnten. Bis 1970 war das „Alte Rathaus“ Sitz der Verwaltung von Nastätten. 1974 wurde es an einen Privatmann verkauft und wird seitdem als Restaurant genutzt.

Rathaus um 1840 Zeichner: unbekannt
Rathaus um 1934
Teilen