Springe zum Inhalt

Das geschah in Nastätten vor 100 Jahren – Rhein-und Lahn-Anzeiger KW51-1921

Nastätten, 19. Dezember 1921: Die Maul- und Klauenseuche nimmt weiteren Umfang an. Sie ist jetzt auch in Patersberg und Niederwallmenach amtlich festgestellt. Die nötigen Schutzmaßnahmen sind angeordnet.

Die heutige Ausgabe umfasst 8 Seiten als besondere Weihnachtausgabe – lesen sie ein Novelle von Lenelotte Winfeld, eine Weihnachtsskizze, dem Leben nacherzählt von L. Ewald – eine Weihnachtserzählung von Martha Erlem – Christkindel in der Schule von Alb. Malden.

Weihnachten 1921
(Johann Beyer)
Und ob auch unsere Herzen hinten
und trauern tief im bitteren Leid,
es geht ein Glanz durch diese Tage,
voll süßer Hoffnungsseligkeit.
Die lieben alten Lieder klingen,
aus frommem, kinderreinem Sinn,
und Bilder längst vergangener Tage,
sie ziehen vor unserer Seele hin.
Wir sehen uns als Kinder wieder,
mit Mutter untern Tannenbaum.
Auf goldenen Flügeln schwebt hernieder,
das Christkind aus dem Himmelsraum
und vor ihm zieht den vollen Karren,
mit Wunderdingen aller Art,
der Weihnachtsmann, der gute alte
und lacht in seinen weißen Bart.
O schöne Zeit uns brennt im Herzen,
die Sehnsucht, die uns nie verlässt.
Wir halten dich mit ganzer Seele,
Du liebes deutsches Weihnachtsfest.

Hier geht es zu den digitalisierten Ausgaben Z1921

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.