Springe zum Inhalt

Das geschah in Nastätten vor 100 Jahren – Rhein-und Lahn-Anzeiger KW23 und 24-1922

Nastätten, 29. Mai 1922 – Stadtverordnetenversammlung. An Stelle eines zurückgetretenen Mitgliedes wurde Herr Oberpostschaffner Knögel in das Amt als Stadtverordneter eingeführt. Sodann wurde die Regulierung der Abwässer vor der landwirtschaftlichen Winterschule beschlossen.

Nastätten, 31. Mai 1922 – Personalie - Herr staatlicher Hilfsförster und Forstsekretär Dinse ist … zum Förster ernannt worden.

Nastätten Gedenkstein Einweihung – In schlichter und feierlicher Weise vollzog sich am vergangenen Sonntag auf dem hiesigen Friedhof die Weihe des Gedenksteines für die im Weltkrieg gefallenen Helden unseres Städtchens.

Nastätten, 7. Juni 1922 – Frisch, fromm, fröhlich und frei fand sich am 2ten Pfingstfeiertag morgens um 6 Uhr die stattliche Zahl von 60 Wanderlustigen am Kriegerdenkmal ein, um an der Wanderung zur Loreley teilzunehmen. In fröhlicher Stimmung zog die stolze Schar mit Sang und Klang zum Städtchen hinaus.

Nastätten 29. Mai 1922 – Bekanntmachung … mit Wirkung vom Montag wird für den Kreis für Brot und Mehl folgender Höchstpreis festgelegt: Für ein Einheitsbrot aus 85%igem Brotmehl im Gewicht von 1750 Gramm 13 Mark. Der Bürgermeister Wasserloos.

Nastätten 29. Mai 1922 – Bekanntmachung … am Mittwoch mittags um 1 Uhr wird im Rathaus ein gutgenährter Bulle zu Schlachtzwecken öffentlich versteigert. Der Bürgermeister Wasserloos.

Die gesamten Ausgaben finden sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.