Springe zum Inhalt

Das geschah in Nastätten vor 100 Jahren – Rhein-und Lahn-Anzeiger KW06-1922

Oberwallmenach 8. Februar 1922: Schweres Leid hat die Familie des Landwirts Bildhauer von hier getroffen, Beim Holzfällen im Walde ist ihr Ernährer tödlich verunglückt. Er wurde heute unter allgemeiner Beteiligung zu Grabe getragen.

Bettendorf 7. Februar 1922: Großes Jagdglück hatte gestern unser Mitbürger Herr Peter Knab, indem er ein Wildschwein erlegte, welches 11 junge bei sich hatte und ausgenommen 168 Pfd. wog.

Miehlen 8. Februar 1922: Die hiesige Kirchen und Zivilvertretung hielt am 25. Januar ein Sitzung ab. … als Vortragender war Kirchenbaumeister Herr Baurat Hofmann zum Zwecke der Erläuterungen und Pläne zugegen…. Vorentwürfe als Umbauvorschläge. Die Anschließende Aussprache gipfelte schließlich in einem Antrag, die technischen Vorarbeiten … sollen der preußischen Regierung vorgelegt werden, mit der Bitte um baldigen Bescheid an das Pfarramt.

Nastätten 10. Februar 1922: Schwerer Einbruch. Aus dem Güterschuppen der Kleinbahn wurden in der Nacht etwa 2 Zentner Leder, Kisten mit Schuhen, ein Kaffeeballen u.a.m. gestohlen. Eine Ermittlung des Diebes konnte trotz Einsatz des Braubacher Polizeihundes bisher nicht erfolgen.

Die gesamten Ausgaben finden sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.