Springe zum Inhalt

Geschichte und Geschichten im Stadtarchiv

Im Stadtarchiv wird das Schriftgut der Nastätter Stadtverwaltung verwahrt.

Zu diesem teilweise mehrere Jahrhunderte alten Verwaltungsschriftgut kommen Nachlässe von Bürgern, Vereinen und Firmen hinzu, Sonderbestände aus Zeitungen und Sammlungen etwa Karten und Pläne.

Die Nutzung der Bestände steht allen Interessierten innerhalb der geltenden Satzung offen, ist gebührenfrei und nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Eine Recherche in den Beständen ist über Findbücher möglich.

Das Stadtarchiv ist darüber hinaus um eine ständige Ergänzung seiner Bestände bemüht. Nachlässe von Nastätter Personen kommen ebenso wie Sammlungen, die sich mit der Stadt im weitesten Sinn beschäftigen, für eine Übernahme in Frage.  Auch Unterlagen von Nastätter Bürgern können  für die Stadtgeschichte von Interesse sein und stellen wichtige Zeitdokumente dar.


„Ein Archiv ist keine Raritätensammlung und kein historisches Museum, sondern organischer Bestandteil behördlicher Aktenverwaltung“ (Zitat nach Dr. Erich Kittel)


Teilen